HIER IST PLATZ

FÜR DICH!

Seite neu gestaltet

 

Hallo FRN'er und Funkfreunde,

die Seite wurde jetzt meinerseits responsiv angepasst das die Seiten jetzt auch ordentlich über das Handy oder Tablet gelesen werden können.
Einige Sachen fehlen noch und werden nach und nach wieder eingtragen.
Beachtet Bitte den Tutorial Bereich wo die Anleitung steht für den wechsel in das alternative Monitoring um das man auch bei Ausfall trotzdem via FRN weiter registrieren kann. 73 13HN155 Micha

Fach Geplänkel

Im CB Funk oft verwendete Fachbegriffe

1/2 Lambda

Halbwellen-Stationsantenne, ca. 5,5 m lang, mit oder ohne Radiale

1/4 Lambda

einfachste Stationsantenne, bestehend aus einem 2,7 m langen Strahler und mehreren Radialen

5/8 Lambda

5/8-Stationsantenne, ca. 6,7 m lang, etwas höherer Gewinn wie die 1/2 Lambda-Antenne

Abstimmstab

Verschiebbarer letzter Teil der Antenne, damit wird auf bestes SWR eingestellt

Aircom

sehr hochwertiges Koaxialkabel, für Amateurfunkzwecke, im CB-Funk nicht sinnvoll

AM

Amplitudenmodulation, sehr störanfällig, nur auf Kanal 1 bis 40 mit 1 Watt zugelassen

Ampere

Einheit der Stromstärke, zum Beispiel die Stromaufnahme des Funkgerätes

ANL

Störunterdrückung

Antenne

damit werden die Funkwellen in den Äther geschickt und auch empfangen

ASC

unterdrückt Störungen bei FM

Backlight

Hintergrundbeleuchtung, auch der Regler, sehr gut für Nachtbetrieb

Balkonantenne

Kompromissantenne, teilweise mit miserablen Leistungen, ist dafür aber maximal 2,7 m lang

Beam Richtantenne

Bodenwelle

Ausbreitung der Funkwellen im Normalfall, etwa bis 50 Kilometer

BRT

schaltet die Beleuchtung des Gerätes heller

BZT-Nummer

alte Zulassungskennzeichnung

CAL

Eichung des Stehwellenmessgerätes (CAL-Markierung in Stellung FWD)

CB

"Citizen Band", unser CB- oder Jedermannfunk

CB

Funkbetrieb (in Verbindung mit dem PA-Schalter)

CE

Kennzeichnung, dass das Gerät den CE-Richtlinien entspricht

CEPT

ein in Europa in den CEPT-Mitgliedsländern anmelde- und gebührenfrei zugelassenes Gerät

CH19

Kanal 19-Taste

CH9

Kanal 9-Taste

Coarse

Grobabstimmung des Gerätes bei SSB

Co-Phaser

zum gleichzeitigen Anschluss von 2 Antennen an ein Funkgerät (Trucker-Antennen)

CW

Morsefunk, Tastfunk

dB

Dezibel, Leistungs- oder Spannungsverhältnis

dBd

Gewinn einer Antenne gegenüber einem Dipol

dBi

Gewinn einer Antenne gegenüber einem Isotropstrahler

Delta

Feinverstimmung des Empfängers nach oben oder unten

DIM

schaltet die Beleuchtung des Gerätes dunkler

Down

schaltet die Kanäle nach unten

Dummy-Load

künstliche Antenne, zum Messen und Abgleichen, strahlt kaum etwas ab

DW

Dual-Watch, damit kann ein zweiter Kanal überwacht werden

DX

hohe Empfängerempfindlichkeit, siehe LO/DX

Echo-Mike

so etwas brauchen nur CB-Funker der Sonderklasse, vernünftige Funker nicht

EMG

Kanal-9-Taste, der übliche Notrufkanal

Empfänger

ist ein Teil unserer Funkgeräte und hört hoffentlich genug

Filter

damit kann die Klangfarbe der Sprachwiedergabe verändert werden, meist nur beim Empfang

Fine

Feinabstimmung des Empfängers bei SSB

FM

Frequenzmodulation, wenig anfällig gegen Störungen, auf allen Kanälen mit 4 Watt zugelassen

FMQ

unterdrückt Störungen bei FM

FM-Select

Zusatzgerät gegen starkes Empfängerrauschen und Störungen

Frequenzanzeige

Anzeige der Betriebsfrequenz

FTZ-Nummer

alte Zulassungskennzeichnung, z. Bsp. K, KA, PR27, usw.

FWD

Anzeige der vorlaufenden Leistung beim Messen des Stehwellenverhältnisses

Gegengewicht

die Radiale einer Antenne, auch Erdung

Gewinn

Gewinn einer Antenne gegen über einer Referenzantenne, angegeben in dB

H100

hochwertiges Koaxialkabel, für Amateurfunkzwecke, ca. 11mm dick

H2000flex

sehr hochwertiges Koaxialkabel, für Amateurfunkzwecke, ca. 11mm dick

HI

hohe Sendeleistung

HI-Cut

dämpft die hohen Töne beim Empfang

Kanalanzeige

Anzeige des Betriebskanals

Koaxialkabel

In der Funktechnik verwendetes Kabel mit einem Innenleiter und einer äußeren Abschirmung

Lautsprecher

daraus sollte man den Funkverkehr hören können

Light

Umschaltung der Helligkeit der Anzeige usw.

LO

geringe Empfängerempfindlichkeit, siehe LO/DX, kann auch niedrige Leistung bedeuten (HI/LO)

LO/DX

Umschalter für die Empfängerempfindlichkeit, LO steht für Lokal, DX für Weitempfang

Lock

sperrt Tastenfunktionen gegen ungewollte Bedienung

LSB

das untere Seitenband bei SSB

Matchbox

Antennenanpassgerät, dient dazu, dem Funkgerät eine gute Antenne vorzutäuschen

Matcher

siehe Matchbox

Memory

Speicherkanäle

Meter

Schaltet das Messgerät um

Mike-Gain

regelt die Mikrofonverstärkung

Mikrofon

das Ding, wo man rein spricht

Mode

Umschaltung der Betriebsart, z. Bsp. AM oder FM oder SSB, usw.

Modem

Gerät zur Dekodierung von Packet-Radio-Signalen

Multichannel

Neue Gerätegeneration, je nach Land in Europa schaltbar

Nachtdesign

siehe Backlight

NB

Störunterdrückung

Netzgerät

versorgt das Funkgerät aus dem 230-V-Netz mit 12 Volt Gleichspannung

PA

Betrieb des Funkgerätes als Durchsageverstärker

Packet-Radio

Datenübertragung über Funk, im CB-Funk auf bestimmten Kanälen erlaubt

PR

Packet-Radio, Datenübertragung über Funk

PWR

Leistungseinsteller

Q.DOWN

schneller Kanalwechsel nach unten, meist 10 Kanäle auf einmal

Q.UP

schneller Kanalwechsel nach oben, meist 10 Kanäle auf einmal

Radial

waagrechte oder schräge Stäbe am Fußpunkt einer Antenne

Raumwelle

Ausbreitung der Funkwellen über die Ionosphäre, tausende Kilometer Reichweite

REF

Anzeige der rücklaufenden Leistung beim Messen des Stehwellenverhältnisses

RF-Gain

regelt die Empfindlichkeit des Empfängers

RG174

dünnes Koaxkabel, nur für kurze Verbindungen empfehlenswert

RG213

Koaxkabel, ca. 11mm dick, geringe Dämpfung und hohe Belastbarkeit

RG58

Standard-Koaxkabel, 6mm dick, reicht so bis 20 m Kabellänge und bis 100 Watt aus

Richtantenne Antenne mit mehreren Elementen und Richtwirkung, relativ groß

Roger Beep

Piepton am Ende der Aussendung, sollte man wirklich nur bei schwierigen Verbindungen nutzen

Scan

damit sucht das Funkgerät automatisch Kanäle ab

Schnellhalter

zum schnellen Aus- und Einbau des Funkgerätes, Diebstahlschutz

Selektivruf

Stummschaltung, nur der richtige Tonruf öffnet den Lautsprecherausgang

Sender

ist ein der Hochfrequenz produzierende Teil unserer Funkgeräte

SIG

Anzeige der Signalstärke beim Empfang, S-Meter

S-Meter

zeigt an, wie stark eine Station gehört wird, in S-Stufen 1 - 9

SQ

Einstellung der Rauschsperre

Squelch

Rauschsperre

SSB

Einseitenbandmodulation, optimale Reichweite, aber auch Störungen

SSTV

Slow Scan Television, Standbildübertragung, im CB-Funk auf bestimmten Kanälen erlaubt

Strahler

der senkrechte Stab einer Antenne (bei Vertikalantennen)

SWR-Meter

Stehwellenmessgerät

TNC

Gerät zum Verarbeiten von Packet-Radio-Signalen, kann ohne Rechner arbeiten

Überreichweiten

Zu Zeiten des Sonnenfleckenmaximums, weit entfernte Stationen sind überstark zu hören

Umschalter

zum Umschalten von mehreren Antennen oder Geräten

Up

schaltet die Kanäle nach oben

USB

das obere Seitenband bei SSB

uV

Mikrovolt, Maßeinheit der Empfängereingangsspannung, 100 uV=S9 (50uV EMK)

VOL

Lautstärkeeinstellung

Volt

Einheit der Spannung, zum Beispiel die Betriebsspannung des Funkgerätes

VV-Mike

Vorverstärker-Mikrofon

Watt

Einheit der Leistung

Wattmeter

Leistungsmessgerät

Weiche

zum Beispiel zum Betrieb von CB-Funk, Radio und Handy an einer Antenne, ohne Umschalten

Yagi Richtantenne

Zimmerantenne

Absolut nicht empfehlenswert!

Kommentare

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.

Bewertungen

Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Keine Bewertungen abgegeben.
X

Anmelden

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

X

MODERATORENBEREICH


Streamkick Radio Status
Server Daten Stream Tracking
Downloads Teamspeak


Bitte beachten:


Die hier aufgeführten Links sind nicht für die Öffentlichkeit bestimmt und dürfen ausschliesslich teamintern verwendet werden!